Sie befinden sich hier: Home Presse Pressemitteilungen Pressemitteilung Oktober 2017
Pressemitteilung Oktober 2017

WELTPREMIERE auf dem Bremer Freimarkt
WILDE MAUS XXL mutiert zum VR Coaster

Als erste transportable Achterbahn in Europa bietet die Wilde Maus XXL den Besuchern auf dem Bremer Freimarkt ein virtuelles Reise-Vergnügen an. „Es ist ein Pilot-Projekt, dass die Kunden zunächst für einige Stunden am Tag erleben können“, sagt Firmenchef Max Johannes Eberhard.

In den letzten Wochen sind mehrere 100 Testfahrten absolviert worden. Der TÜV hat das Produkt abgesegnet. Das System läuft einwandfrei. „Jetzt gilt es, die Virtual Reality Welt in der wirklichen Welt zu testen. Es gibt sicherlich Optimierungspotential im alltäglichen Geschäftsbetrieb“, sagt der Hamburger. Aus diesem Grund wird die abenteuerliche Reise immer von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 13 und 15 Uhr auf dem Freimarkt angeboten. Der weitere Einsatz hängt vom Besucheraufkommen ab. „Wir tasten uns langsam heran und wollen besonders die Fans der klassischen Fahrt nicht in eine unzumutbare Warteschleife schieben“, so der 68jährige weiter.Bisher kommt die VR-Technologie an Achterbahnen in Freizeitparks zum Einsatz.

Annährend ein Jahr ist an der technischen Umsetzung bei der Wilden Maus XXL getüftelt worden. Gondeln mussten umgebaut, herkömmliche Headsets aufwendig weiterentwickelt werden. Das Investitionsvolumen beträgt mehr als 400.000 Euro. Eine besondere Herausforderung bedeuteten aber die kleinen, zackigen Kurven der Wilden Maus XXL, um die reale Bewegung der Gondel mit der virtuellen Fahrt zu synchronisieren. Das, so Eberhard, sei jedoch hervorragend gelungen und Garant dafür, das Abenteuer in vollen Zügen zu genießen.

Das VR- Headset- ausgestattet mit einem Samsung Gear S7 – wird mit einem Schnellverschluss am Kopf des Kunden befestigt. Das große Display erzeugt beim Benutzer praktisch keinen Bildrahmen und verstärkt so den Eindruck der virtuellen Welt. Jetzt können die VR-Freunde mit dem sprechenden Fuchs Dusty und der fliegenden Ente Dizzy, die von der Farm ausbüchsen, eine rasante Reise erleben.

„Ich bin sehr gespannt, ob die Gäste das animierte Vergnügen genauso schätzen wie das reale“, sagt Eberhard abschließend.

Der TÜV erlaubt den Einsatz für Personen ab 12 Jahren.

Erster Einsatz am Eröffnungstag – Freitag, 13. Oktober - von 16 bis 18 Uhr
Die Fahrt kostet für Erwachsene wie bisher 5,00 Euro.
Kinder unter 12 Jahren zahlen 4,00 Euro.
Der VR-Spaß beträgt 2,50 Euro zusätzlich.

 

News abonnieren