Sie befinden sich hier: Home Unternehmen
23January Max Eberhard III. zum 100. Geburtstag

Sein Leben stellte er nicht in den Dienst seiner Familie. Sein Leben stellte er in den Dienst einer guten Sache, in den Dienst seines Gewerbes, überzeugt davon jeden Tag  etwas Gutes für das Berufsfeld Schausteller zu erreichen. Kein Weg, keine Reise war ihm zu weit, um seine Visionen zu verkündigen. Kein Gespräch mit Würdenträgern, keine Diskussion mit Politikern auf der ganzen Welt war ihm zu lang,  wenn es um die Zukunft des Gewerbes ging. Er war ein Verbands-Workaholic. Und wenn er zu Hause war, war er ruhig, geradezu mundfaul, beklagte meine Mutter sooft. Es war nicht möglich, ihm wirklich nah zu sein. Nur sporadisch erschien er im Betrieb. Für die Bilanz interessierte er sich.

Weiterlesen:
 
14October 100. Geburtstag

100geburtstag 20131014 1117649814

 
14March Chronik

Sie war eine der beliebtesten Holzachterbahnen und ihre beiden Zwiebeltürme lange Jahre ein Wahrzeichen auf den Plätzen.

Weiterlesen:
 
Der Pionier - die erste WILDE MAUS

Die Fahrgastgondel wird mittels eines Kettenaufzuges in 14 Meter Höhe gezogen. Auf einem schrägen Hochplateau fahren die Wagen über äußerst harte Serpentinen abwärts. Die jeweilige Kurve ist nicht überhöht, ein ungemein ruckartiges Fahren die Folge. Hinzu kommt, dass der Eindruck entsteht, als fahre man über die Gleise hinaus.

Weiterlesen:
 
Der Unternehmer

Innovation und Tradition seit 1899 –

Berufliche Skizze von Max Johannes Eberhard

    • 1969 – Abitur im Carl-Hunnius Internat in Wyk auf Föhr
    • 1970-1972 – Weiterbildung in diversen elterlichen Betrieben: u.a. „Zum alten Landhaus“ in Hamburg Eppendorf
Weiterlesen:
 


News abonnieren

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!