WILDE MAUS XXL sagt TSCHÜSS – Bad Kreuznach

[ 21. August 2018 von WildeMausXXL 0 Kommentare ]

Die WILDE MAUS XXL wird auf ihrer Deutschland-Tour von der Sonne verfolgt. Mit strahlendem Sonnenschein am 17. August begonnen – mit einem eindrucksvollen Feuerwerk am 21. August zu Ende gegangen – dazwischen lagen in Bad Kreuznach fünf heiße Sommertage und sehr warme Sommernächte mit einem feierfreudigen Publikum.

Bad Kreuznach 2018

Bad Kreuznach 2018

Bad Kreuznach 2018

Bad Kreuznach 2018

Bad Kreuznach 2018

Bad Kreuznach 2018

Bad Kreuznach 2018

Bad Kreuznach 2018

„Es ist schon ein besonderes Volksfest, mit einer eigenen Identität, sehr viel Lebensfreude, ein sozialer Treffpunkt, wo jeder noch jeden kennt und mit einer hohen Verweildauer der Gäste“,

bilanziert Seniorchef Max Johannes Eberhard.

Erstmalig hat die Max Eberhard & Sohn GmbH aus Hamburg die Eventachterbahn auf der Pfingstwiese vorgestellt. Es sei schon auffällig gewesen, dass viele Fahrgäste die Achterbahn mehrfach in den Festtagen genutzt haben. So eine „Dichte an Wiederholungstätern“ gebe es selten, so der 69jährige.

Die VR Technologie haben die Besucher zunächst sehr skeptisch betrachtet. Lediglich bei den jungen Menschen im Alter zwischen 12 und 20 Jahren, die überwiegend als Singles unterwegs waren, herrschte große Begeisterung. In den Familien hat sich nach kurzer Diskussion im Eingangsbereich häufig die klassische Achterbahnfahrt durchgesetzt. Die große Wende brachte jedoch der seit Jahren etablierte Firmen-und Vereinstag des Jahrmarktes. Die IT-Branche, Web – und Grafikdesigner, Internetagenturen und viele weitere hochspezialisierte technologische Unternehmen haben sich geschlossen dem animierten Reisevergnügen via VR –Brille hingegeben. Das, so Eberhard, war ein wirklich sensationelles Feedback.

Das Fazit: Bad Kreuznach ist mehr als nur irgendein Zwischenziel auf einer Reiseroute für die Eventachterbahn gewesen.

„Wir haben aufgeschlossene Medien, ein kommunikatives Veranstaltungsmanagement und freundliche wie friedliche Gäste erlebt“,

sagt der Hamburger. Sehr gern kommt der Klassiker im XXL Format wieder in die Kurstadt nach Rheinland-Pfalz. (ag)